• Experte von Percussioninstrumenten seit 1995
  • faire Preise
  • Beratung, Vorführung und Unterricht
  • gebrauchte Instrumente
  • Experte von Percussioninstrumenten seit 1995
  • faire Preise
  • Beratung, Vorführung und Unterricht
  • gebrauchte Instrumente

Wegweiser /Beratung Holzcongas

Information Holzcongas

Latin Percussion Auftritt
Latin Percussion we are rhythm
LP Raul Rekow Serie Congas

Congas der Lp Classic Serie

Unter den scheinbar vielen verschiedenen Holzcongas von LP gibt es im wesentlichen die Signature Serie und die Classic Serie. Darüber hinaus im Programm die Whsikey Barrel Congas aus der Matador Serie und das Uptown Modell.

Die Congas der Lp Classic Serie gehören seit Beginn der Markteinführung 1972 zu den wahrscheinlich beliebtesten Congas überhaupt. Der warme Klang des Holzkessels, gemixt mit einem Hauch Fiberglass ähnlichem Oberton- Sound, machen diese Congas für jeden Einsatz passend. Der Nachhall des Tons (auch Sustain genannt) ist überdurchschnittlich gut, bedingt durch die perfekte Form des Kessels-viel Bauch, wenig Fußdurchmesser. Einige Modelle aus der Signature Serie basieren auf dem Classic Modell. Dieses wird in der Produktbeschreibung jeweils erwähnt. Hier kommen auch verschiedene Hölzer zum Einsatz, wie Pinie, Durian, Esche oder Mango. Bei der Giovanni Galaxy und Paladium Serie wird eine andere Kesselform benutzt. Darüber hinaus sind die Palladiums etwa 2 Zoll höher als alle anderen LP Congas.

Stimmsystem: Seit einigen Jahren ist die „Top-Tuning Technik“ populär. Diese Technik ermöglicht ein einfaches Stimmen von oben und nicht von der Seite. Dadurch muss die Conga nicht gedreht werden, um die Muttern der Spannhaken zu erreichen. Ich habe es mal getestet und befinde die klassiche Spannmethode als angenehmer. Nur ein Grund dafür ist Tatsache, dass ich gerne mal den Stimmschlüssel verlege. Der Top Tuning Schlüssel ist nicht so einfach zu ersetzen, hingegen der normale 13er Schraubenschlüssel quasi überall erhältlich ist und zur größten Not auch mal eine Zange funktioniert.

Spannring: es gibt die X-Version und die Z-Version. Letztere ist „extended“, also gegenüber den X Spannringen ausgedehnter, etwas größer im Durchmesser. Dies ist wichtig zu wissen, wenn man mal die Felle wechseln möchte.